Wasserversorgung

Unser Team Wasserversorgung: v.l.: Matthias Knoll, Manfred Trur, Günter Hofmann

Die Hünfeldener Wasserversorgung gewinnt ihr Trinkwasser ausschließlich aus sieben eigenen Tiefbrunnen mit einer Gesamtjahresförder-menge von ca. 450.000 m³.

Das aus den Tiefbrunnen geförderte Grund-wasser wird über neun Hochbehälter, mit insgesamt 4.190 m³ Fassungsvermögen und einem Rohrsystem von 120 km Länge (ohne Hausanschlussleitungen) je nach Höhenlage des Versorgungsgebietes und Standort der Hochbehälter durch verschiedene Druckzonen an die Verbraucher abgegeben.

Zu den genannten Anlagen gehören sechs Aufbereitungsanlagen die für die Qualität des Trinkwassers nach Vorgabe der Trinkwasser-verordnung sorgen.

TB = Tiefbrunnen HB = Hochbehälter AB = Aufbereitung

Zuständigkeiten im Rathaus

  • Unterhaltung der Wasserversorgungsanlagen
  • Baumaßnahmen im Bereich Wasserversorgung
  • Hochbaumaßnahmen im Bereich Wasserversorgung (Hochbehälter, etc.)
  • Ihr Ansprechpartner: Bauamtsleiter, Herr Dirk Schmidt
  • Austausch Wasserzähler
  • Trinkwasseranalyse
  • Ihre Ansprechpartner: Frau Nadja Kübeler, Frau Ulla Nattermann

Härtebereiche des Trinkwassers

Gemäß dem § 9 des Wasch- und Reinigungsmittelgesetz informieren wir Sie gerne über die Härtebereiche unseres Trinkwasser in Hünfelden.

Hier finden Sie die Härtebereiche des Trinkwassers sowie die dazu gehörigen Versorgungszonen.

Die exakte Zugehörigkeit Ihres Wasserhausanschlusses zur entsprechenden Versorgungszone entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Straßenverzeichnis.

Für evetuelle Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter der Wasserversorgung unter der Rufnummer 06438 - 838-58 oder Herr Schmidt unte der Rufnummer 06438- 83823 gerne zur Verfügung.

 

"Hartes" oder "Weiches" Wasser ?

Die Härte des Trinkwassers sagt nichts über seine Qualität aus. Sie gibt nur Auskunft über den Gehalt der beiden Mineralstoffe Calcium und Magnesium. Für Wasserleitungen im Haus ist eine gewisse Wasserhärte durchaus wünschenswert. Denn es entwickelt sich eine schützende Kalkbeschichtung, die die Korrosionsgefahr in den Rohren mindert.

Trinkwasser enthält je nach Herkunft unterschiedliche Mengen der beiden Mineralstoffe Calcium und Magnesium.

Die Härte von Wasser wird durch die Menge gelöster Calcium- und Magnesiumverbindungen ("Kalk") charakterisiert.

Die Formel: Je höher der Gehalt, desto härter das Wasser.