Aktuelle Offenlagen in der Bauleitplanung der Gemeinde Hünfelden Hünfelden

Bauleitplanung der Gemeinde Hünfelden, Ortsteil Nauheim

Bebauungsplan „Hinter Hahn“

Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Ziel der städtebaulichen Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau eines Kindergartens auf dem Gelände des Sportplatzes in Nauheim zu schaffen. Gleichzeitig soll ein kleiner Sportplatz und auch der Bolzplatz erhalten bleiben, um insbesondere die Jugendarbeit in den Vereinen auch zukünftig zu sichern.

Nach der Durchführung der ersten Beteiligungsschritte (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung, Behördenbeteiligung) ist der Entwurf des Bebauungsplanes „Hinter Hahn“ überarbeitet worden.

Insbesondere sind Anregungen zur Flächenaufteilung im Gebiet aufgegriffen worden. Ferner waren forstrechtliche und naturschutzfachliche Gesichtspunkte abzustimmen und die Planung entsprechend anzupassen.

Das Aufstellungsverfahren wird mit der förmlichen öffentlichen Auslegung des Planentwurfs fortgeführt.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Hinter Hahn“ wird mit Begründung, Umweltbericht, artenschutzrechtlichem Fachbeitrag sowie den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit von

Montag, den 12. April 2021 bis einschließlich Freitag, den 14. Mai 2021

öffentlich ausgelegt.

Nähere Informationen dazu und wo die Unterlagen eingesehen werden können, sind dem nachfolgend aufgeführten Veröffentlichungstext zu entnehmen.

Amtliche Bekanntmachung zur öffentlichen Auslage gem. § 3 Abs. 2 BauGB

 

Hier finden Sie die Unterlagen:

 

 

 

 

Bauleitplanung der Gemeinde Hünfelden, Ortsteil Nauheim

Änderung des Flächennutzungsplanes im Bereich „Hinter Hahn“

hier: Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Ziel der städtebaulichen Planung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau eines Kindergartens auf dem Gelände des Sportplatzes in Nauheim zu schaffen. Gleichzeitig soll ein kleiner Sportplatz und auch der Bolzplatz erhalten bleiben, um insbesondere die Jugendarbeit in den Vereinen auch zukünftig zu sichern. 

Nach der Durchführung der ersten Beteiligungsschritte (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung, Behördenbeteiligung) wird der Entwurf der Flächennutzungsplanänderung im Bereich „Hinter Hahn“ mit Begründung, Umweltbericht, artenschutzrechtlichem Fachbeitrag sowie den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit von

Montag, den 12. April 2021 bis einschließlich Freitag, den 14. Mai 2021

öffentlich ausgelegt.

Nähere Informationen dazu und wo die Unterlagen eingesehen werden können, sind dem nachfolgend aufgeführten Veröffentlichungstext zu entnehmen.

Amtliche Bekanntmachung zur öffentlichen Auslage gem. § 3 Abs. 2 BauGB

 

Hier finden Sie die Unterlagen:

 

 

 

Bauleitplanung der Gemeinde Hünfelden, Ortsteil Kirberg

Bebauungsplan „Gewerbe- / Sondergebiet B 417“ - 3. und 4. Bauabschnitt sowie Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) in diesem Bereich

 

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs.1 Satz 2 BauGB und der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB

 

(1) Die Gemeindevertretung der Gemeinde Hünfelden hat am 23.06.2020 gemäß § 2 Abs.1 BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes „Gewerbe- / Sondergebiet B 417“ – 3. und 4. Bauabschnitt in dem Ortsteil Kirberg sowie die Änderung des Flächennutzungsplanes (FNP) in diesem Bereich beschlossen.

 

(2) Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes und der FNP-Änderung ist der nachfolgenden Übersichtskarte zu entnehmen und umfasst die Flurstücke 22/2, 22/5 tlw., 27 – 30, 31/1, 31/2, 33/4, 33/5 tlw. und 33/13 tlw. in der Flur 6, Gemarkung Kirberg.

(3) Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan und die FNP-Änderung wird hiermit gemäß § 2 Abs.1 Satz 2 BauGB ortsüblich bekannt gemacht.

(4) Ziel des Bebauungsplanes ist die Ausweisung bzw. Darstellung eines Gewerbegebietes gemäß § 8 BauNVO und eines Sondergebietes mit der Zweckbestimmung großflächiger Einzelhandel gemäß § 11 Abs. 3 BauNVO zur Schaffung einer Weiterentwicklung des bestehenden südlich angrenzenden Gewerbe- und Sondergebietes an der B 417. Die Erschließung des Plangebietes erfolgt ausgehend von der bestehenden Infrastruktur, über die Straße „Hünfeldener Höhe“. Ein zusätzlicher Anschluss an die B 417 ist nicht vorgesehen. Das bestehende Gewerbe- und Sondergebiet an der B 417 ist im Jahr 2016 erweitert worden und bereits zu weiten Teilen bebaut, sodass mit einer erneuten Erweiterung die Nachfrage nach Gewerbegrundstücken in der Gemeinde Hünfelden gedeckt werden kann. Mit der Ausweisung eines Sondergebietes mit der Zweckbestimmung großflächiger Einzelhandel soll der Standort für den großflächigen Einzelhandel weiter gestärkt werden.

Das Planziel gilt analog für die FNP-Änderung, der die Fläche derzeit als Fläche für die Landwirtschaft darstellt. Die FNP-Änderung wird im Parallelverfahren gemäß § 8 Abs. 3 BauGB durchgeführt.

(5) Die Aufstellung der Bauleitpläne erfolgt im zweistufigen Regelverfahren und erfordert eine Umweltprüfung i.S. des § 2 Abs. 4 BauGB, in der die voraussichtlichen erheblichen Umwelteinwirkungen ermittelt und in einem Umweltbericht beschrieben und bewertet werden. Der Umweltbericht ist gemäß § 2a BauGB in die Begründung des Bebauungsplanes bzw. zur FNP-Änderung zu integrieren.

(6) Die Unterrichtung nach § 3 Abs.1 BauGB erfolgt gemäß den Vorgaben des Baugesetzbuches (BauGB) und dient im Hinblick auf die Ermittlung des erforderlichen Umfangs und Detaillierungsgrades der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, die dann im Umweltbericht dokumentiert und öffentlich ausgelegt wird.

(7) In Ausführung des § 3 Abs.1 BauGB (frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit) liegen die Planunterlagen des Bebauungsplanes und der FNP-Änderung (Plankarte, Begründung, Umweltbericht und Verkehrsgutachten) in der Zeit vom

29.01.2021 – 05.03.2021 einschließlich

in der Gemeindeverwaltung Hünfelden, Le-Thillay-Platz, 65597 Hünfelden, Bauamt, 1. Stock rechts, Zimmer 1.11 während der Dienststunden der Verwaltung, sowie nach Vereinbarung, öffentlich aus. In Ergänzung der o.g. Ausführungen weist die Gemeinde Hünfelden aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen für die Öffentlichkeit auf die entsprechend angepassten Öffnungszeiten der Verwaltung und auf geänderte und ergänzte Einsichtmöglichkeiten der Planunterlagen hin.

Die Öffentlichkeit kann sich während der genannten Frist über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und Stellungnahmen z.B. schriftlich oder zu Protokoll abgeben. Die Stellungnahmen können auch, unter Angabe des Planungsnamens, per E-Mail (fischer@fischer-plan.de) abgegeben werden.

Die ausgelegten Unterlagen können nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. 06438–838-0 oder Tel. 06438–838-38 während der Öffnungszeiten eingesehen werden. Während der geänderten Dienststunden und bei geschlossener Eingangstür der Verwaltung kann durch „Klingeln“ oder auf „telefonischen Zuruf“ die Tür geöffnet werden. Die Planunterlagen liegen in einem separaten Raum aus.

(8) Zusätzlich werden die Planunterlagen in das Internet eingestellt und können auf der Homepage unter www.huenfelden.de unter der Rubrik Rathaus/Verwaltung, Bauamt, aktuelle Offenlagen Bauleitplanung eingesehen und heruntergeladen werden.

(9) Gemäß § 4b BauGB hat die Gemeinde Hünfelden das Planungsbüro Fischer aus 35435 Wettenberg mit der Durchführung des Verfahrens nach BauGB beauftragt.

Hier finden Sie die Unterlagen: